Aktuelle Umfrage
Soll auf Autobahnen ein Tempolimit eingeführt werden
 
Wer ist online
Wir haben 20 Gäste online
Startseite Aktuelle Urteile

PostHeaderIcon Bikers Law

PostHeaderIcon Umrüstkosten sind Teil des Wiederbeschaffungswerts

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Bundesgerichtshof, Urteil vom 23.05.2017, Az. VI ZR 9/17

Der BGH hat entschieden, dass Umrüstkosten, um ein Basisfahrzeug entsprechend auszurüsten, Teil des Wiederbeschaffungswertes sind, wenn das Fahrzeug in seiner spezifischen Ausrüstung am Markt nicht mehr zu bekommen ist. Im streitentscheidenden Fall ging es um die Umrüstkosten eines in die Jahre gekommenen Taxis, welches in dieser Form nicht mehr am Markt vorhanden war.

 

PostHeaderIcon Keine Pflicht bei Verzögerungen die Vollkaskoversicherung in Anspruch zu nehmen

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Oberlandesgericht Naumburg, Urteil vom 15.06.2017, Az. 9 U 3/17

Zur Vermeidung eines großen Ausfallschadens, in Form von z.B. Mietwagenkosten, Nutzungsausfallentschädigung etc., ist der Geschädigte nicht verpflichtet, seine Vollkaskoversicherung in Anspruch zu nehmen, entschied das OLG Naumburg. Wichtig ist jedoch, dass der Schädiger, im Falle, dass der Geschädigte finanziell nicht in der Lage ist in Vorleistung zu gehen, vor dem etwaigen drohenden hohen Schaden informiert wird.

 

PostHeaderIcon Warten auf das Gutachten und Überlegungszeit bei Totalschaden

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Amtsgericht Tettnang, Urteil vom 20.06.2017, Az. 3 C 162/17

Zum Erstattungszeitraum für den Ausfallschaden gehört die Wartezeit auf das Gutachten und die anschließende Überlegungszeit, auch wenn ein offensichtlicher Totalschaden vorläge. Denn erst mit dem Erhalt des Sachverständigengutachtens kennt der Geschädigte das Ausmaß des wahren Schadens und damit seinen finanziellen Spielraum.

 

PostHeaderIcon Verbringungskosten und Transport durch Lackierer

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

(Amtsgericht Bremen, Urteil vom 28.04.2017, Az. 19 C 509/16)

Das AG Bremen hat klargestellt, dass es nur darauf ankommt, dass das reparierte Fahrzeug überhaupt zur Lackiererei verbracht wurde. Nicht entscheidend ist, wie der Lackierer und die Reparaturwerkstatt im Innenverhältnis abrechnen, wenn die Lackiererei das Fahrzeug zur Lackiererei und zurück zur Werkstatt transportiert. Eine Offenlegung der internen Kalkulation muss nicht erfolgen.

 
Copyright © 2017 Bikers Law. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
feed-image