Benutzerbewertung: / 18
SchwachPerfekt 

Die Geschwindigkeitsüberwachung in Deutschland wird in den Bundesländern teilweise unterschiedlich geregelt, wobei in den meisten Bundesländern die Polizei und regionale Ordnungsbehörden die Verkehrsüberwachung übernehmen.

Innerhalb von geschlossenen Ortschaften sind die Ordnungsämter der Kommunen zuständig. Auf den Kreis-, Landes- und Bundesstraßen und auch auf den Autobahnen ist die Polizei für die Überwachung zuständig. Manchmal fällt es auch noch in den Zuständigkeitsbereich der Kreisverwaltungen.

Seit 1959 wird in Deutschland die Geschwindigkeit im Straßenverkehr überwacht. Es begann mit einem mobilen Radargerät und wurde kontinuierlich ergänzt um immer findigere Möglichkeiten der Geschwindigkeitsmessung. So wurden die Laserpistole, das Laserfernglas, das Lichtschrankenmessgerät und die Videokamera für den mobilen Einsatz im Auto entwickelt. Alle Geschwindigkeitsmessverfahren sind nicht frei von menschlichen Bedienungsfehlern sowie technischen Unzulänglichkeiten. Hierfür sieht der Gesetzgeber schon die in Abzug zu bringenden Toleranzwerte vor. Um Sie optimal zu vertreten beantragen wir sofortige Akteneinsicht bei der Polizei. Aus den Ermittlungsakten können wir ersehen, welche Beweise gegen Sie vorliegen und welches Messverfahren angewandt wurde. Ebenso prüfen wir, ob es Anhaltspunkte für Messfehler gibt, welche die Messung unverwertbar machen. Wir kontrollieren, ob die Zubilligung eines höheren als des üblichen Toleranzwerts wegen etwaiger Messungenauigkeiten erforderlich ist. Es ist stets unser Ziel, für Sie das gerechteste Urteil zu erwirken, bzw. angedrohte Strafen abzuwenden oder zu mildern. Oft ist dies ein Freispruch oder aber eine Einstellung des Bußgeldverfahrens. Häufig sind Messfehler bereits nach der durch uns eingeholten Akteneinsicht offensichtlich und können sofort gegenüber der Bußgeldstelle angewendet werden.

Wir wollen Ihnen hier die gängigsten, heutzutage benutzen Messgeräte zur Messung von Geschwindigkeiten im Straßenverkehr einmal kurz vorstellen. Wenn Sie einen Bußgeldbescheid bekommen, so können Sie hier schon mal schauen welches Gerät Sie gemessen hat.

 

Noch interessanter: Welche Fehler hierbei auftreten können.